Fernseher Kaufberatung

Kaufberatung & Informationen zu TV, Beamer und HiFi

Samsung: Picture Quality Index - kurz PQI

Hoher PQI beim QLED Q7F
Q7F mit hohem PQI 3300

Mit dem Picture Quality Index - kurz PQI - stellt Samsung bei alten und neuen Fernsehern die Bildqualität dar. Vielen potentiellen Käufern ist dieser Wert unklar - uns ehrlich gesagt auch. Wir haben mal bei der Marketing-Agentur von Samsung nachgefragt, was man uns zu dem Thema verraten kann. In diesem Artikel soll etwas Licht in das Thema gebracht werden.

PQI: "Keine weiteren Informationen" und "Samsung kommuniziert auch hier keine Werte"

Beide Zitate aus der Zwischenüberschrift stammen von der Marketing Agentur "Faktor3", die in Deutschland für Samsung verantwortlich ist. Allgemeine Firmenpolitik zum Thema Picture Quality Index ist es also, dass Samsung einfach keine Details, Berechnungsformeln oder sonstige wirklich konkrete Informationen nennt. Das ist schade, lässt sich aber einfach nicht vermeiden. Zwar würde Samsung das so niemals sagen, aber diese Politik ist durchaus "gut" fürs Geschäft.

Interne Vergleichbarkeit

Nützlich ist der PQI-Wert, auch wenn er recht allgemein ist bzw. man die Berechnung nicht komplett nachvollziehen kann, um Samsung-Fernseher untereinander zu vergleichen. Geräte mit einem höheren PQI-Wert sind - was Bildqualität angeht - besser als Geräte mit geringem Wert.

Vergleich mit Konkurrenz

Will man allerdings einen Samsung Fernseher mit einem LG Fernseher vergleichen, wird das nur sehr schwer möglich sein, denn für andere Hersteller gibt es den PQI-Wert nicht. Für Samsung ist das nicht schlecht und ggf. positiv, was den Verkauf angeht. Andere Hersteller agieren analog.

Samsungs PQI
Samsungs PQI
Detailansicht

Früher nannte Samsung seinen internen Vergleichsindex Clear Motion Rate - kurz CMR. Dieser wurde mit einer Hz-Angabe vervollständigt, was in der Vergangenheit dazu geführt hat, dass Menschen angenommen haben, dass Fernseher echte "1200 Hz" Bildwiederholfrequenz besäßen haben. Das war so total Blödsinn und im Grunde nur Marketinggelaber. Wer jetzt sagt: "Hey, das ist mit dem PQI doch genauso". Da kann man antworten: "Ja, sehen wir auch so"! Samsung selbst hat hierzu einen kleinen Beitrag veröffentlicht - der hilft aber kaum weiter.

Offizielle Informationen zur Berechnung des PQI

Auf weitere Nachfrage wurde mir gesagt, dass in die Berechnung des PQI dutzende Werte und Funktionen, die nicht quantifizierbar sind, einfließen. Was hier mit wem genau multipliziert oder addiert wird, bleibt nach wie vor unklar. Zu den wichtigen und bekannten Faktoren zählen die folgenden (laut Samsungs Agentur):

AngabenDetails
BildwiederholfrequenzDer wirklich wichtige Wert bei einem TV ist die Bildwiederholfrequenz, sie gibt an, wie schnell das Bild erneuert ist. Üblich sind Werte, wie 50, 60, 100 oder 120 Hz. Das bedeutet, dass innerhalb einer Sekunde, das Bild z.B. 50 mal erneuert/neu berechnet wird. Je höher dieser Wert ist, desto unwahrscheinlicher sind Schlieren bei sehr schnellen Bewegungen!
BewegungsinterpolationDieser Begriff steht für die Zwischenbildberechnung. Moderne Fernseher sind in der Lage zwischen den tatsächlich vorhandenen Bildern, über spezielle Algorithmen "Zwischenbilder" zu berechnen und zwischen zwei Bilder zu positionieren. Dadurch wirken schnelle Bewegungen flüssiger. Mathematisch wird dadurch die Bildwiederholfrequenz künstlich verbessert. Hierbei gibt es mehrere Abstufungen, beispielsweise können 1 oder sogar 3 Zwischenbilder berechnet werden, was die Bildwiederholfrequenz teilweise im Nachhienein verdreifachen oder vervierfachen kann. Das ist natürlich immer nur eine mathematische Berechnung. Achtet man bei der TV Wahl auf solche Details stellt man schnell fest, dass Fernseher mit "120 Hz Bildwiederholfrequenz" doch nur Fernseher mit einem 60 Hz Panel und doppelter Zwischenbildberechnung sind. Alternativ wird hier auch so gerechnet, dass das 60 Hz Panel in zwei Teile unterteilt wird, die parallel berechnet werden. Und zack: 120 Hz.
AuflösungJe höher die Auflösung, desto feiner ist das Bild. Klar also, dass dieser Wert in irgendeiner Form - vermutlich eine Art "Punktesystem" in den PQI einberechnet wird. Fernseher mit 4K Auflösung haben daher eine deutlich höhere PQI-Bewertung als ein Full HD Fernseher.
Farbdarstellung
Dimming
Softwareoptimierungen
Auch die Art und Weise, wie und mit welcher Technologie (QLED, LED, Edge LED, Quantum Dots, ...) sowie softwareseitige Optimierung (Supreme UHD Dimming, Auto Motion Plus, Clear View, ...) wird in die Berechnung mit einbezogen. Je mehr Farben ein TV darstellen kann (6 Bit vs. 8 Bit vs. 10 Bit vs. 12 Bit-Panel) und je besser die Farben bzw. deren Nuancen gesteuert werden können, desto besser für den PQI.
Kontrast
Helligkeit
Je besser Schwarz- und Weißwert ist, desto schöner und natürlich sehen die Bilder in der Regel aus. Das sollte also ebenfalls eine Rolle spielen. Moderne Fernseher erreichen extrem hohe Helligkeitswerte. Erwähnenswert ist hier HDR10 (meist 1000 Nits). Die modernen QLED Fernseher von Samsung aus dem Jahr 2017 erreichen sogar zwischen 1500 und 2000 Nits.
PaneldesignSchaut man sich einzelne Serien und ggf. deren flache sowie baugleiche Modelle mit gebogenem Bildschirm (Curved TV) an, stellt man fest, dass auch für Curved TV Extra-Punkte (meist 100) vergeben werden. Samsung argumentiert hier mit echterem "plastischerem" Bild, daher wird man sich wohl entschieden haben, diese Eigenschaft mit in die Berechnung des PQI einzubeziehen.
Prozessor
Prozessortakt
Neben den erwähnten Dingen, spielt auch der verbaute SoC (System on a Chip) - kurz die Recheneinheit - bzw. der Prozessor eine Rolle. Je schneller er ist und je mehr Kerne er hat, desto besser für den PQI. Der Hintergrund wird hier sein, dass mehr Rechenleistung sich natürlich auch auf die softwareseitigen Optimierungsalgorithmen auswirkt. Die Bilder können schneller berechnet werden, es kommt zu weniger Fehlern.
Verhältnis von
Größe und Auflösung
Vergleich man die PQI von baugleichen Geräten (z.B. 2017-er QLED aus der Q9F-Serie erkennt man, dass die Geräte identisch sind. Der einzige Unterschied ist die Größe. So hat der 88 Zoll-TV einen um 100 Punkte kleineren Wert als der "nur" 65 Zoll große Q9F. Das ist auch durchaus logisch. Je größer der TV bei gleichbleibender Auflösung (UHD Fernseher in dem Fall), desto wahrscheinlich ist es, dass bei einer gewissen Nähe die Pixel viel stärker wahrgenommen werden. Die Bildqualität würde also sinken, dem scheint hier entsprechend Rechnung getragen worden zu sein!

Samsung Fernseher und deren PQI

In der folgenden Liste siehst du einige Beispiele für Samsung Fernseher und deren PQI. Sofern verfügbar kannst du von dort aus direkt ins Datenblatt des Fernsehers wechseln und Fernseher direkt untereinander Vergleichen. Allgemein sei an der Stelle unsere Themenseite samt Onlinetool empfohlen: Fernseher Vergleich

Allgemein existieren Samsung Fernseher deren PQI zwischen 200 und 3400 liegt (Stand April 2017). Es ist davon auszugehen, dass mit ein oder zwei kommenden Serien der PQI weiter seitens Samsung erhöht wird und dann durch einen neuen Vergleichsindex ersetzt wird (es ist unwahrscheinlich, dass wir irgendwann einen TV mit PQI 600 mit einem TV mit einem PQI 15000 vergleichen, oder? Marketing-Abteilungen ticken da anders ;) )

Beispiel-FernseherAuflösungBildwiederholfrequenz
Panel
200 PQISamsung UE32J51501920 x 1080 Pixel50 Hz
300 PQISamsung UE50J55501920 x 1080 Pixel50 Hz
400 PQISamsung UE55K55791920 x 1080 Pixel50 Hz
600 PQISamsung UE60J62501920 x 1080 Pixel120 Hz
700 PQISamsung UE55J62891920 x 1080 Pixel120 Hz
800 PQISamsung 49M55801920 x 1080 Pixel?
900 PQISamsung UE75JU64503840 x 2160 Pixel60 Hz
1000 PQISamsung UE48JU6485U3840 x 2160 Pixel60 Hz
1100 PQISamsung UE55JU65803840 x 2160 Pixel60 Hz
1200 PQISamsung UE40JU66403840 x 2160 Pixel60 Hz
1300 PQISamsung 75MU61793840 x 2160 Pixel60 Hz
1400 PQISamsung 65MU62793840 x 2160 Pixel60 Hz
1500 PQISamsung 65MU64093840 x 2160 Pixel60 Hz
1600 PQISamsung 65MU65093840 x 2160 Pixel60 Hz
1700 PQISamsung UE49MU66503840 x 2160 Pixel60 Hz
1800 PQISamsung UE55JS80003840 x 2160 Pixel120 Hz
1900 PQISamsung 49MU70093840 x 2160 Pixel60 Hz
2000 PQISamsung 49MU80093840 x 2160 Pixel120 Hz
2100 PQISamsung 49MU90093840 x 2160 Pixel120 Hz
2200 PQISamsung UE55KS75903840 x 2160 Pixel120 Hz
2300 PQISamsung 75MU70093840 x 2160 Pixel120 Hz
2400 PQISamsung UE55KS90803840 x 2160 Pixel120 Hz
2500 PQISamsung UE55KS85003840 x 2160 Pixel120 Hz
2600 PQISamsung 65MU80093840 x 2160 Pixel120 Hz
2700 PQISamsung 65MU90093840 x 2160 Pixel120 Hz
2800 PQIn/An/A
2900 PQIn/An/A
3000 PQISamsung UE65JS95003840 x 2160 Pixel120 Hz
3100 PQISamsung QE55Q7FUltra HD/4K120 Hz
3200 PQISamsung QE65Q7CUltra HD/4K120 Hz
3300 PQISamsung QE88Q9FUltra HD/4K120 Hz
3400 PQISamsung QE65Q9FUltra HD/4K120 Hz

PQI in Hertz (Hz) umrechnen

Das ist ja eigentlich die brennende Frage - kann man aus dem PQI von Samsung die tatsächliche Bildwiederholfrequenz eines Panels in Hertz ablesen? Nein! Daher habe ich oben die Frequenzen - soweit bekannt (Samsung schweigt sich da aus!) - genannt, um zu zeigen, dass hoher PQI nicht unbedingt immer hohe Bildwiederholfrequenz bedeutet. Man sieht im unteren Bereich, dass Fernseher der Samsung J62-Serie mit Full HD mit einem 120 Hz Panel ausgestattet sind, obwohl der PQI mit 600 oder 700 recht gering ist im Vergleich zu den hochmodernen Geräten aus 2017.

Hier kommt das Thema Intransparenz dann doch irgendwie zum Tragen. Man weiß nicht wirklich, wie der PQI-Wert 2014/15 berechnet wurde und wie er 2017 berechnet wird. Was bleibt ist eine tendenzielle Aussage:

  • Je höher der PQI, desto wahrscheinlicher ein 100/120 Hz Panel - vor allem bei neuen Modellen
  • Bei Full HD Fernsehern ist tendenziell ein 50/60 Hz-Panel verbaut
  • Am Ende muss man GENAU hinschauen, um welche Serie es sich handelt (Siehe z.B. J6 vs. JU6)
  • Auch innerhalb einer Serie (siehe z.B. moderne MU7009) kann es Unterschiede geben (60 Hz be kleinen Modellen)

Fazit zum PQI von Samsung

Ich weiß - du weißt immernoch nicht, wie genau man den Wert berechnet. Das wird sich auch nicht ändern. Aber du kannst den PQI nun deutlich besser beurteilen, weißt, was alles eine Rolle spielt und kennst viele Beispiele aus dem Samsung Fernseher-Sortiment. Zumindest innerhalb der Samsung Fernseher sollte dir die Orientierung anhand des PQI nun leichter fallen. Problematisch wird es allerdings wenn man die Bildqualität eines Samsung TV mit dem von anderen Herstellern vergleichen will. Hier sollte man sich auf einen Fernseher Test verlassen - aber auch das ist eher subjektiv. Der beste Tipp in so einem Fall ist immer die allgemeinen Bewertung bisheriger Käufer. Achte auf Metainformationen, die ggf. für dich zutreffen. Wenn ich etwas vergessen haben sollte oder du meinst etwas zum Thema "PQI" beitragen zu können, kannst du gerne die Kommentarfunktion verwenden.

Der Samsung PQI ist ein Wert, dessen Berechnung seitens Samsung nicht wirklich transparent ist und für viele in den Bereich "Marketingtricks" fällt. Er ist allerdings ganz brauchbar, wenn man sich zwischen verschiedenen Samsung Fernsehern entscheiden muss. Sind andere Hersteller in der engeren Auswahl, sollte man sich eher auf echte Nutzerbewertungen zur Bildqualität verlassen.

Fragen & Antworten: Samsungs PQI - Bildqualität und der Picture Quality Index

Bisher hat noch niemand eine Frage zum Thema Samsungs PQI - Bildqualität und der Picture Quality Index gestellt. Falls du Fragen hast - zögere nicht diese über das Formular unten zu an uns weiterzugeben!

Hat dir diese Seite gefallen?

Die Seite wurde bereits von 1 Besuchern bewertet. Durchschnittlich hat sie 5.00 von 5.00 Punkte bekommen! Und wie bewertest du die Seite? Gib uns einen Daumen hoch bzw. runter.