fernseher-kaufberatung.com

Kaufberatung, Tests & Infos zu Fernsehern

Letztes Update: 14.09.2018

Was sind QLED Fernseher?

QLED Fernseher
Samsung QLED Fernseher
Quelle: samsung.com

Samsung hat auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 in Las Vegas seine neuen Fernseher-Reihen vorgestellt, die auf die Bezeichnung Q7, Q8 und Q9 hören. Der koreanische Elektronikriese vertraut bei jenen auf eine neue Art der Bilderzeugung, die Samsung "QLED" getauft hat. Das Haus versteht das eigene System in der Folge als Nachfolger der eigentlich noch recht jungen OLED-Technologie. Vor allem LG, der wohl größte Konkurrent von Samsung auf dem TV-Markt, soll damit getroffen werden.

QLED müsste eigentlich QDLED heißen

Samsung vertraute bislang auf LCD-Schirme (Liquid Crystal Display - "Flüssigkeitsbildschirm"), LG setzt auf OLED-Displays (Organic Light Emitting Diode - "organische Licht ausgebende Dioden"). Organische Dioden leuchten anders als LCDs selbst - sie gestatten auf diese Weise kontrastreichere Bilder. Allerdings ist die Technologie vergleichbar kostspielig. Trotzdem setzte LG Samsung in der Vergangenheit durch die OLED Fernseher sehr zu.

Dies sollen die QLED TVs nun ändern, die streng genommen QDLED heißen müssten. Die Abkürzung steht für Quantum Dot Light Emitting Diodes - Quantum Punkte ausgebende Licht-Dioden. Das D für Dot hat man jedoch weggelassen, um den Namen "windschnittiger" zu machen und aus Marketingsicht sicherlich auch näher an der Bezeichnung "OLED" zu halten. Der ein oder andere wird den kleinen Strich ggf. doch übersehen!

Die in dem Zusammenhang interessanten Artikel sind im Folgenden verlinkt. Wer sich für QLED interessiert, sollte sich für umfassendere Informationen auch auf den folgenden Seiten einlesen:

So funktioniert die QLED-Technologie

QLED Fernseher vertrauen auf Quantenpunkte in LCDs. Um an den OLEDs vorbeizuziehen, hat Samsung spezielle Nano-Partikel entwickelt, die aus ZnSeS bestehen und denen die Koreaner besondere metallene Bestandteile zugesetzt haben. Laut Samsung können die Fernseher so den gesamten Farbraum DCI-O3 abdecken und bieten überdies auch deutlich blickwinkelstabilere Farben. Wenn Licht auf eines der Partikel trifft, strahlen diese je nach Größe in einer bestimmten Farbe. Samsungs neue Partikel sind elektroluminiszent. Ihre Vorgänger waren noch fotoluminiszent. Der Unterschied ist, dass sie nun ein elektrisches Feld erstrahlen lässt. Samsungs neue Fernseher können so einzelne Pixel gezielt an- und abschalten - wie es auch OLED TVs tun. Auf diese Weise wird ein wesentlich kontrastreicheres Bild erreicht. Auch die Schwarzwerte sind spürbar intensiver.

Die Geräte erreichen zudem eine Spitzenhelligkeit von 1500 cd/m2 (Q7 und 8) bzw. 2000 cd/m2 (Q9). Die Fernseher genügen damit leicht und locker der Anforderung für HDR 10 (1000 cd/m2).

Die Technik ist allerdings noch lange nicht perfekt, das geben auch Samsung-Sprecher zu. Im Grunde ist QLED nur eine verbesserte Version von SUHD. Bis der optimale Zustand - die Handhabung der Quantenpunkte - erreicht ist, dürfte noch etwas Zeit vergehen.

QLED TV: Vorstellung der Technik

Samsung hat selbst ein kurzes Video zu der neuen Technik veröffentlicht, das man sich gerne mal anschauen sollte:

Stand der Technik und Geräte

Mittlerweile - also 2018/2019 - hat Samsung eine weitere Serie von QLED Fernseher auf den Markt gebracht. Die Geräte sind noch leistungsfähiger und erlauben Spitzenhelligkeiten von 1500 cd/m² und mehr. Interessenten werden sich hier tendenziell die folgenden Serien anschauen:

  1. Samsung GQ6
  2. Samsung GQ7
  3. Samsung GQ8
  4. Samsung GQ9

In der Fernseher Datenbank findet man die meisten der Modelle sowie weitere Informationen zu ihnen: Samsung GQ-Serien

Hat dir diese Seite gefallen?

Die Seite wurde bereits von 262 Besuchern bewertet. Durchschnittlich hat sie 4.90 von 5.00 Punkte bekommen! Und wie bewertest du die Seite? Gib uns einen Daumen hoch bzw. runter.