Fernseher, Beamer & Hifi

Kaufberatung & Informationen zu TV, Beamer und HiFi

4K Fernseher

4K Fernseher
4K Fernseher

4K-Fernseher - auch UHD-Fernseher genannt - sind in der Regel sehr groß dimensionierte Fernseher, deren Display Bilder mit der so genannten 4K Auflösung darstellen kann. 4K bzw. UHD steht für eine Pixelgröße von 3860 x 2160p. So dargestellte Videos und Filme sind unglaublich scharf und detailreich. Ein 4K-TV ist heutzutage problemlos in Deutschland zu kaufen – allerdings muss man immer bedenken, dass die Auswahl an 4K-Angeboten im Rahmen einer Fernseher Kaufberatung eher begrenzt ist. Letzteres wird sich allerdings in den nächsten Jahren immer schneller verbessern. Zwar ist nicht zu erwarten, dass Privatsender solch große Auflösungen bereitstellen, allerdings läuft heutzutage vieles über das Internet. So wird man bald sicherlich an eine breite Auswahl an 4K-Inhalten zugreifen. Sucht man nach einem guten Fernseher und hat dieser zufällig bereits 4K, kann man auf jeden Fall zugreifen. Alle 4K-Fernseher, die wir uns angeschaut haben, findet man in dieser Kategorie.

Die besten 4K Fernseher

Wer einen modernen Fernseher sucht, muss einen mit 4K nehmen. Full HD ist da quasi schon die Vergangenheit. Welche 4K Fernseher unsere Besucher oft kaufen und gut bewerten, findet man in der folgenden Top 10 Liste wieder.

RangFernseherEinschätzungInformationen
1LG OLED55B7DLG OLED55B7DAmazon:
Unsere Bewertung:
55 Zoll HDR DVB T2 HD/S2/C Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
2Panasonic TX-65EXW734Panasonic TX-65EXW734Amazon:
Unsere Bewertung:
65 Zoll HDR DVB T2 HD/C/S2, TV to IP Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
3Sony KD-55A1Sony KD-55A1Amazon:
Unsere Bewertung:
55 Zoll HDR 2x DVB T2 HD,S2,C Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
4LG 49SJ8109LG 49SJ8109Amazon:
Unsere Bewertung:
49 Zoll HDR DVB T2/C/S2 Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
5LG 55SJ800VLG 55SJ800VAmazon:
Unsere Bewertung:
55 Zoll HDR DVB T2/S2/C Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
6Loewe bild 7.55Loewe bild 7.55Amazon:
Unsere Bewertung:
55 Zoll HDR 2x DVB T2 HD, S2, C Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
7LG 43UJ6519LG 43UJ6519Amazon:
Unsere Bewertung:
43 Zoll HDR DVB T2/C/S2 Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
8Panasonic TX-40EXW604Panasonic TX-40EXW604Amazon:
Unsere Bewertung:
40 Zoll HDR DVB T/T2, C, S/S2, TV zu IP Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
9Hisense H43NEC5205Hisense H43NEC5205Amazon:
Unsere Bewertung:
43 Zoll HDR DVB C/T2/S2 Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
10LG 43UJ6309LG 43UJ6309Amazon:
Unsere Bewertung:
43 Zoll HDR DVB T2/C/S2 Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
Wir sind transparent - hier erfährst du, wie die Positionen zu Stande kommen.

Diesen 4K Fernseher würde ich wohl kaufen...

Müsste ich mir jetzt einen 4K Fernseher kaufen, würde ich auf einige wenige Dinge achten. Wichtig wäre mir, dass er HDR10 beherrscht und ein DVB T2-Tuner integriert ist. Außerdem bin ich jemand, der viel Netflix und Amazon Prime Video schaut, d.h. die Software sollte diese Dienste integriert haben. Preislich sind für mich grob 1200 Euro die Obergrenze.

LG 65UH6159
LG 65UH6159

LG 65UH6159 (Zum Datenblatt)

Ich bin persönlich Fan von LG und damit ist der LG 65UH6159 ein heißer Kandidat. Das moderne webOS 3.0 hat neben Amazon und Netflix noch weitere VoD-Anbieter und ist schlank und recht schnell. Mit 65 Zoll hat der LG Fernseher eine sehr gute Größe, die in mein Wohnzimmer sehr gut reinpassen. Hier muss natürlich jeder für sich schauen, ob 65 Zoll nicht etwas zu groß sind. In solchen Fällen gibt es die 65 Zoller meist auch als 55 oder 65 Zoll Variante. HDR10 ist ebenfalls im Paket.


LG 58UH635V
LG 58UH635V

LG 58UH635V (Zum Datenblatt)

Die Serie UH635V ist ebenfalls richtig gut und unterscheidet sich nur minimal von der UH6159 Serie von LG. Beim LG 58UH635V kann man also auch nichts falsch machen. DVB T2, HEVC logischerweise sowie HDR10. WebOS 3.0 macht den TV zu einem soliden Smart TV mit allerlei Funktionen, wobei mir eben vor allem VoD wichtig ist und auch da kann der TV punkten - Netflix sowie Amazon-App existieren. Preislich ist der TV unschlagbar, dafür natürlich etwas kleiner mit 58 Zoll.


Ultrascharfe visuelle Erlebnisse mit dem 4K-Fernsehgerät

Bisher war hochauflösendes Fernsehen mit HD und Full HD das Um und Auf. Nun ist die nächste Generation "ultrahochauflösend" bereits Realität geworden. Denn die neuen UHD-Fernseher orientieren sich bisherigen Standards und setzen dem noch eines darauf. Die bestechend grandiosen Bilder durch 4K-Auflösung sprechen jedenfalls für sich.

Das Foto links zeigt die Unterschiede in der Auflösung und damit verbunden in der Anzahl der Pixel:

  • Ultra HD / 4K: 3840 x 2160 = 8.294.400 Bildpunkte
  • Full HD: 1920 x 1080 = 2.073.600

Was ein 4K-Fernseher mit Ultra HD zu bieten hat

UHD ist sozusagen die Steigerungsform von High Definition und wird meist auch als UHDTV bezeichnet. Diese UHD-Technologie wird mit 4K-Fernsehgeräten möglich, wobei die Ziffer 4 für eine viermal so hohe Auflösung wie bei FullHD steht. Demnach lösen 4K-TV-Geräte nicht wie bisher ungefähr zwei Millionen, sondern knapp 8,3 Millionen Bildpunkte auf, denn das Ultra-HD-Format sieht derzeit eine Auflösung von 3860 x 2160p, mit einer 10 Bit-Farbtiefe und ungefähr 60 Bilder pro Sekunde vor. 4K steht aber noch am Anfang. Die Entwickler arbeiten bereits jetzt daran, in zwei weiteren Phasen die Bildgenauigkeit, Farbtiefe, Bildwiederholungsfrequenz und Kontrastschärfe zu optimieren. Das beeindruckende Ergebnis bietet visuelle Details und eine Brillianz, die selbst im Kino nicht zu sehen ist. Nach und nach bringen Hersteller, wie Philipps, LG oder Samsung immer bessere 4K Fernseher auf den Markt, die sich alle selbst übertreffen. An der Stelle sei auf unseren News-Bereich verwiesen.

Interessante Links zu 4K Fernsehern

Vor dem Kauf lohnt es sich einige unsere speziellen Themenseiten zu besuchen - dort bekommt man weitere Hinweise zu aktuellen 4K TV, die einem sicherlich hilfreich sein werden.

Externe Links auf anderen Portal erweitern zusätzlich unsere Informationen. Ein Blick ist hier immer wert:

Auf die Ausstattungsvarianten beim UHD-TV achten

UHD-fähige Geräte gibt es mittlerweile als Flat oder in der Curved-Variante, also mit gebogenem Display. Dadurch wirken Bilder kontrastreicher und größer, da alle Bildbereiche für den Zuseher gleich weit weg liegen. Der UHD-Curved TV bietet allerdings optische Nachteile, wenn mehrere Zuseher vor dem Fernseher sitzen. Somit ist die Curved-Variante eher für die Ein-Personen-Nutzung, beispielsweise als PC-Monitor, geeignet. 4K-TVs gibt es mit LCD-, Plasma- und OLED-Displays. Die letztgenannten bieten den Vorteil, dass sie durch die deutlich geringeren Produktionskosten das 4K-Gerät insgesamt günstiger macht. Im Gegensatz zu Plasma- oder LCD-TVs bieten OLED-Displays einen hohen Kontrast bei Ultra HD, da keine Hintergrundbeleuchtung notwendig ist. Dadurch sind 4K-Geräte mit OLED-Displays (siehe OLED TV meist auch dünner gebaut und sie verbrauchen weniger Strom. Wer sich überlegt, einen 3D Fernseher anzuschaffen, wird mit einem 4K-Gerät, und den dazugehörigen Shutterbrillen, durch die hohe Auflösung, der brillanten Farbgebung und der neuen Bildschärfe beeindruckt sein. Denn durch die Technik des UHD-Fernsehers, der für die optische Darstellung in 3D die Bilder abwechselnd in voller Auflösung zeigt, wird 3D in HD-Auflösung erstmals möglich.

4K Fernseher - Sitzabstand und TV-Größe entscheidend

Immer noch stehen viele Menschen vor der Wahl: 4K oder Full HD. Hier gibt es diverse Perspektiven - will man den neusten Fernseher haben und für die Zukunft gut aufgestellt sein? Dann muss es ein 4K Fernseher sein.

Man kann das Thema auch rationaler angehen. Recht einleuchtend sollte sein, dass niemand von uns aus einer Entfernung von 4 Metern erkennen kann, ob es sich auf einem Fernseher um ein Bild in 720p (HD Ready), 1080p (Full HD) oder 2160p (UltraHD) handelt - selbst wenn der Fernseher 50 Zoll groß ist. Wäre der Fernseher aber 120 Zoll, würde man das aus 4 Metern gut erkennen können. Am Ende geht es um die Pixelanzahl.

1. Regel: Je näher man an einem Fernseher sitzt, desto eher sieht man die einzelnen Pixel, d.h. desto besser ist es ein hochauflösendes bzw. 4K-Bild zu haben.

2. Regel: Je größer der Fernseher, desto eher sieht man die Pixel bei gleichbleibender Auflösung, also sollte es mit der Größe auch eine zunehmende Auflösung geben.

Fazit: Wer einen halben Meter vor dem TV sitzt, der sollte wohl eher zum 4K greifen. Realistisch ist das aber nicht. Die meisten von uns sitzen in einer Entfernung von 2-3 Metern. 4K lohnt sich in solchen Fällen meist ab 50 Zoll Fernsehern.

Pro und Kontra vom 4K-TV-Gerät

Mit dem UHD-Fernsehen wird eine neue Generation von Bilderlebnissen geschaffen, wie es sie bisher noch nicht gegeben hat. Derzeit werden auf dem Markt etwa 40 UHD-Modelle geboten. Darunter Modelle der Marken Sony, Samsung und LG, die mit einer feudalen Bilddiagonale von bis zu 110 Zoll - im Querschnitt sind das knapp 2,8 Meter - angepriesen werden. Aber auch erschwingliche Ausgaben von beispielsweise Samsung oder Panasonic, mit einer Diagonale von 50 Zoll bis 55 Zoll, sind bereits im Handel erhältlich. Das neue Fernseherlebnis, das mit Ultra High Definition möglich wird, spricht jedenfalls für sich. Jedoch werden derzeit im herkömmlichen Fernsehen noch keine bzw. stark begrenzt UHD-Sendungen angeboten. Die Ausstrahlung von UHD-Sendungen ist aber bereits in Planung und wird voraussichtlich 2018 soweit sein. Da aber Fernsehen "On Demand" heutzutage sowieso schon zum Standard gehört, kann man das neu gekaufte 4K-Gerät mit phänomenalen Bildergebnissen über Streamingdienste wie Amazon und Netflix sowie auf einigen 4K-YouTube-Videos erproben. Auch 4K-gemasterte Blu-Ray-Disks kommen nach und nach in den Handel. Dazu werden bereits einige 4K-Sat-Receiver und DVD-Player angeboten. Wer bereits eine UHD-Kamera sein eigen nennt, kann die eigenen Aufnahmen ebenfalls auf UHD-TV-Geräten in bester Bildqualität genießen. Auch Fans von Spielekonsolen kommen auf Ihre Kosten - die neue PS4 unterstützt beispielsweise 4K.

4K Fernseher: Preisentwicklung

Die folgende Grafik zeigt die Preisentwicklung aller unserer zum jeweiligen Tag in der Fernseher Datenbank befindlichen 4K Fernseher in den vergangenen 365 Tagen. Die Summe der Preise wird durch die Anzahl Produkte geteilt. Der Preisverlauf ist als Indikator zu sehen.

Historie zur 4K TV Preisentwicklung

Hin und wieder aktualisieren wir an der Stelle die Historie zur Preisentwicklung, da die Zeit vergeht und im Nachhinein es schwer ist, den Preisvergleich nachzuvollziehen.

01.2015 bis 12.2015: Die Preise sinken kontinuierlich. Zu Beginn des Jahres wurden neue TV auf den Markt gebracht. Im Schnitt etwa 250 Euro pro Monat. Im Schnitt haben wir zum Ende des Jahres 1250 Euro für einen 4K TV.

01.2016 bis 07.2016: Wie jedes Jahr werden z.B. auf der CES 2016 neue coole Fernseher mit modernster Technik gezeigt. Die Preise steigen im Durchschnitt, neue Modelle kosten eben viel mehr als die alten, die vom Markt genommen werden oder abverkauft werden. Danach beginnt das Spiel von vorne. Das interessante ist hier, dass der Preis viel schneller gefallen ist und im Juli 2016 im Schnitt ebenfalls 1250 Euro hat.

Vor dem Kauf die Voraussetzungen beachten

Wer Filme in Ultra-HD-Auflösung genießen will, benötigt neben dem 4K-Fernsehgerät auch eine Quelle, die derzeit primär über das Internet, beispielsweise über Streamingdienste geboten wird. Damit der "Stream-On-Demand" und über IPTV funktioniert, benötigt man einen superschnellen Breitbandinternetanschluss mittels Glasfaser oder VDSL. Für 4K-Streaming via Netflix und IPTV sind 25 MBit/s Datentransfergeschwindigkeit ein Minimum. Beim Kauf eines 4K-Fernsehers ist nicht nur der Preis entscheidend. Denn das zukünftige UHD-fähige Fernsehgerät sollte unbedingt auch mit anderen Geräten kompatibel sein. Dafür werden bei 4K-TV für das Empfangen von UHD-Bilder mindestens zwei, besser sogar vier HDMI-Anschlüsse 2.0 benötigt. Denn ältere HDMI-Anschlüsse reichen bezüglich der Durchsatzrate von unter 18 GBit/s lediglich für HD aus. Mehrere Anschlüsse deshalb, da man nicht selten gleichzeitig Laptop, Surroundanlage und Spielkonsole am 4K-Gerät angeschlossen haben möchte. Ein CI+ Steckplatz bietet zudem die Möglichkeit, ein Zusatzmodul zu integrieren, das Pay-TV-Angebote empfangbar macht. Ein USB-Anschluss ist ebenfalls von Vorteil, um auf dem UHD-Fernseher rasch Videos und Bilder zu betrachten.

Ab 2016 wichtig: Ultra HD Premium

Wer ab 2016 einen 4K Fernseher kaufen will, der sollte darauf achten, dass dieser die neue Ultra HD Premium Zertifizierung hat. Nur diese gewährleistet eine gewisse Qualität, was Bild und Ton angeht. Außerdem stellt man so die Zukunftssicherheit des eigenen Fernsehers sicher. Was Ultra HD Premium ist, haben wir im entsprechenden FAQ-Artikel zusammen gefasst.

Trend in 2016: 4K HDR Fernseher

HDR steht für "High Dynamic Range" und wird in 2016 in Zusammenhang vor allem mit 4K TV genannt. Aktuelle Geräte etwa bezeichnen sich als "4K HDR"-Fernseher. Siehe dazu unsere CES 2016-News. Das bedeutet für den Endverbraucher nur, dass der Farbraum größer als bisher ist. Die neuen Fernseher können eine bestimmte Mindestprozentanzahl eines genau definierten Farbspektrums auf dem Display anzeigen. So stellt man sicher, dass der neue TV realitätsnahe Bilder generiert und alle möglichen hierfür nötigen Farben auch wirklich darstellen kann. Wer darauf achtet, dass Ultra HD Premium am PC steht, der muss sich hier keine Sorgen machen. HDR ist Bestandteil der Zertifizierung.

Aktualisierung - Mai 2017: Hier hat sich in den Vergangenen Monaten sehr viel getan. 4K Fernseher ohne HDR sind eher Seltenheit. Allgemein hat sich HDR auch weiterentwickelt. Da das Thema allerdings so umfangreich ist, gibt es die speziellen Themenartikel dazu im Folgenden:

4K Curved TV - eine große Auswahl

In der folgenden Liste findest du die beliebtesten 4K Curved TV-Fernseher in der Größe 55 Zoll. Interessierst du dich für kleinere oder größere Fernseher, so schau dich einfach in der Fernseher Datenbank um.

4K 3D TV - beliebte Kombination

Die Kombination 4K Fernseher und 3D-Technologie ist ebenfalls sehr beliebt. In Kombination mit 55 Zoll-Fernsehern ergeben sich viele Auswahlmöglichkeiten. Man sollte allerdings darauf achten, ob der neue 4K 3D TV wirklich gutes Bild liefert. Oft findet man entweder gute 4K- oder gute 3D-Fernseher. Beides zusammen in hoher Qualität existiert, ist aber teuer und selten.

4K und OLED - LG zeigt, wie es geht

4K Fernseher mit OLED von LG
4K Fernseher mit OLED von LG

Ein weiteres Schmankerl bei den 4K TV, bietet LG an - Anfang 2016 wurden auf der CES mehrere 4K OLED-Fernseher vorgestellt, die man mittlerweile für einen soliden Taler kaufen kann. Seit es nun UHD, DVB T2 HD, 3D - LG bietet mit der neuen OLED-Serie eigentlich alle möglichen Kombinationen an.

LG nennt die neuen Fernseher "Signature G6" - wer auf der CES war, war von der "Picture in Glas" Designsprache mehr als beeindruckt. Ein weiteres Pluspunkt: nicht einmal 3 mm dick sind die OLEDs. Wer sich einen 4K Fernseher mit OLED selbst anschauen will: LG 65OLEDE6D

Gibt es überhaupt Filme und Serien in 4K?

Was bringt ein 4K Fernseher mit 3D, OLED oder sonst was, wenn es nicht flächenddeckend und einfach verfügbaren 4K Inhalt - also Filme, Serien, Nachrichten mit 4K Auflösung - in Deutschland gibt? Reichlich wenig. Zu Beginn der Produktion in 2013 gab es genau dieses Problem (neben den unklar definierten Standards für 4K Fernseher). Seit etwa 2016 ist 4K eigentlich gut nutzbar. So bietet Netflix diverse meist eigenproduzierte Serien in 4K Auflösung an. Bei Amazon Prime Video schaut es da sogar besser aus - es gibt aktuell mehr als 100 Filme und Serien im 4K-Angebot. Es ist zu erwarten, dass sich das noch in den kommenden Monaten verbessern wird.

In den USA ist man da schon weiter - da werden diverse Sportsendungen in 4K gestreamt - als Beispiel wäre da UCF zu nennen!

Auch Youtube und diverse weitere Online Film Anbieter erhöhen langsam die Anzahl an Videos mit 3840 x 2160p - die Bildqualität ist hier schon wirklich herausragend.

Weil die Frage regelmäßig kommt: Besitzer eines LED TV, der Ultra HD und DVB T2 HD unterstützt, werden auch mit DVB T2 kein Ultra HD-Bild empfangen können. Dazu reicht die Übertragungskapazität von DVB T2 in Zusammenarbeit mit HEVC einfach (noch) nicht aus - 1080p sind hier aber auch schon eine super Leistung, was Bildqualität angeht.

Interessenten finden weitere Informationen z.B. direkt bei Netflix:

  • man muss ein Netflix-Abo haben, das 4K unterstützt
  • ohne schnelle Leitung, kein 4K - d.h. mindestens 25 Mbit/s

4K Fernseher: Fazit

Trotz der noch mangelnden Ultra-HD Angebote im Fernsehen bieten Streamingdienste bereits jetzt ein ansprechendes Angebot, um die brillante, bisher noch nie dagewesene UHD-Qualität auf dem 4K-Fernseher in vollen Zügen zu genießen.

4K Fernseher: Vorteile

  • Mittlerweile große Auswahl von 4K/UHD TVs
  • Hochauflösende und glasklare Bilder
  • Sinkende Preise

4K Fernseher: Nachteile

  • Kostenlose 4K Inhalte quasi nicht vorhanden
  • Schnelle Internet-Verbindung nötig um 4K Inhalt zu nutzen (Netflix und Co.)
  • Man muss bei TV Auswahl aufpassen - Ultra HD Premium-Logo sollte auf dem TV sein

Fragen & Antworten: 4K Fernseher

Hier findest du Fragen (und zeitnah unsere Antworten) zum Thema 4K Fernseher, die unsere Besucher in der Box unten gestellt haben.

Frage:Besteht bei 4K Fernsehern eine Aufnahmemöglichkeit von Fernsehsendungen?

Antwort:Das Vorhandensein von Aufnahmefunktionen ist im Grunde nicht Abhängig von der Auflösung. Die meisten modernen Full HD und 4K Fernseher beherrschen das USB Recording.

02.07.2017


Hat dir diese Seite gefallen?

Die Seite wurde bereits von 439 Besuchern bewertet. Durchschnittlich hat sie 4.69 von 5.00 Punkte bekommen! Und wie bewertest du die Seite? Gib uns einen Daumen hoch bzw. runter.