Fernseher Kaufberatung

Kaufberatung & Informationen zu TV, Beamer und HiFi

Smart TV

Smart TV
Smart TV

Smart TV erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Noch in diesem Jahr wird laut Statista in über 20 Millionen Haushalten ein internetfähiger Fernseher das Wohnzimmer schmücken. Damit haben sich die Nutzerzahlen innerhalb von nur drei Jahren verdoppelt. Dieser Trend wird durch die Hersteller unterstützt, die bei ihren Neugeräten ganz auf die neue Technologie setzen. Sie verbessern stetig die Funktionalität, vereinfachen die Bedienung und erweitern den Spielraum der Applikationen. Doch welche Vorteile bieten sich für Nutzer? Worauf sollte man bei einem Kauf achten?

Smart TV: Hohe Funktionsvielfalt

Während sich die 3D-fähigen Fernseher nicht auf dem Markt durchsetzen konnten, scheint dem Siegeszug des internetfähigen Fernsehens nichts mehr im Weg zu stehen. Innerhalb von nur drei Jahren haben sich die Nutzerzahlen verdoppelt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Mit einem internetfähigen Fernseher ist man nicht länger auf das eigentliche Fernsehprogramm angewiesen, sondern kann sich stattdessen zum Beispiel auf Youtube Videos anschauen oder mit Spotify Musik anhören.

Anbieter wie Maxdome, Amazon Prime oder Netflix bieten zudem eigene Fernsehserien an und verfügen über ein großes Sortiment an aktuellen Filmen. Mit einem smarten Fernseher kann man seine Lieblingsserie mitverfolgen und gleichzeitig auf Twitter oder Facebook aktiv sein. Schnell kann man auf Wikipedia eine Information nachschlagen oder auf Amazon oder bei Otto nach einem Outfit suchen, das ein bestimmter Darsteller trägt. Ist eine Kamera und ein Mikrofon integriert, kann man zudem jederzeit Anrufe per Skype annehmen. Ähnlich wie bei Smartphones und Tablets lassen sich innerhalb von Sekunden neue Apps installieren, die die Funktionsvielfalt mit einem Schlag erhöhen. Überdies erkennt der Fernseher mit der Zeit, welche Serien man sich gerne anschaut und gibt entsprechende Empfehlungen ab.

Smart TV: Vielzahl von Apps verfügbar

Je nach Hersteller kann die Auswahl der eigentlichen Apps eingegrenzt sein. Dennoch hat man wie bei anderen Gerätetypen eine große Auswahl an verschiedenen Apps. Zum einen gibt es Applikationen, die das Programm um neue Fernsehserien oder Kinofilme erweitern. Die Anbieter Netflix, Watchever, Amazon Prime und Maxdome haben jeweils eine eigene App, die man meist über ein monatliches Abo erwirbt. Anschließend kann man selbst entscheiden, zu welcher Uhrzeit man seine Lieblingsserie sehen möchte und bekommt überdies exklusive Eigenproduktionen der Anbieter zu Gesicht. Wer gerne aktuelle Musik hört, kann sich mit der App von Putpat sogar sein eigenes Musikfernsehen zusammenstellen.

In die gleiche Kerbe schlägt die kostenpflichtige Premium-App von Spotify, die über eine große Auswahl an Musiktiteln verfügt. Über die TuneIn-App kann man spielend leicht Radiosender empfangen. Wer gerne Videotelefonie betreibt und über den entsprechenden Fernseher verfügt, kann sich mit Skype weltweit mit Freunden, Verwandten und Bekannten unterhalten. Die App Auswahl ist groß. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass man sich vorher die App genau anschaut, ehe man sie auf dem Gerät installiert. Wenig bekannte oder unseriös wirkende Apps sollte man besser nicht installieren, da diese Hacker Tür und Tor öffnen können.

Voraussetzungen für Smart TV

Selbst ältere Fernseher können heute an das Internet angeschlossen werden. Google, Amazon und Apple haben eigene Geräte und Sticks entwickelt, die sich leicht über den HDMI-Port anschließen lassen. Eine Grundvoraussetzung ist natürlich Internetempfang. Viele Geräte verfügen über WLAN. Die Geräte kann man so mit dem eigenen Internet verbinden, wenn man zum Beispiel über einen Router verfügt. Falls WLAN nicht vorhanden ist, gibt es noch die Möglichkeit ein LAN-Netzwerkkabel zu verwenden. Dieses steckt man an den Router und stellt so eine direkte Verbindung her. WLAN-Antennen können allerdings oftmals mit einem USB-Stecker nachgerüstet werden.

Smart TV: Was man wissen muss

  • Internet via WLAN oder LAN werden benötigt
  • Internerverbindung sollte schnell sein
  • Vor dem Fernseher sollte genug Platz sein

Smart TV: Nachteile

  • Langsames oder nicht stabiles Internet kann extremst störend wirken
  • je nach Hersteller ist die Auswahl an Apps stark eingeschränkt
  • bei älteren Fernsehern gibt es keine Updates mehr

Hersteller setzen auf unterschiedliche Betriebssysteme

Seit geraumer Zeit setzt der südkoreanische Hersteller Samsung auf das Betriebssystem Tizen, das als Konkurrent zu Googles Android aufgebaut wird. Die Open-Source Plattform basiert auf dem Internetstandard HTML5 und wird mittlerweile von vielen Samsung Geräten unterstützt. Zu den Vorteilen gehört ein geringerer Energieverbrauch, kürzere Startzeiten und sparsamer Speicherplatzverbrauch. Smart Hub stammt ebenfalls von Samsung und erweist sich als praktische Bedienoberfläche, die die Steuerung von Apps, Internet und Fernsehprogramm vereinfacht. Die Android-Plattform, die von Google entwickelt wird, gilt längst nicht nur bei Smartphones und Tablets als etabliert. Philips, Sharp und Sony setzen insbesondere auf das Betriebssystem, das sich leicht bedienen lässt und über eine riesige Auswahl an Apps verfügt. Bei diesen Herstellern ist das Android Betriebssystem in der Regel schon vorinstalliert. Panasonic verwendet das Firefox OS, dessen Interface nicht nur aufgeräumt wirkt, sondern sich ebenfalls ausgesprochen einfach bedienen lässt.

Smart TV: Worauf man beim Kauf achten sollte

Generell gibt es eine Vielzahl von Eigenheiten bei einem modernen Smart TV, die bei einem Kauf überdacht werden können. Von einer zeitgemäßen 4K-Auflösung, die ein 4K Fernseher bietet, bis hin zu der Frage, ob der Fernseher gekrümmt oder möglichst flach sein soll. Ein eingebautes WLAN-Modul ist heutzutage bei aktuellen Modellen fast immer dabei und gilt als eine der wichtigsten Voraussetzungen für smartes Fernsehen. Im Internet findet man diverse Mindestabstandsrechner. Mit diesen Rechnern kann man den optimalen Mindestabstand für den jeweiligen Fernseher berechnen. Weitere Punkte, die bei einer Kaufentscheidung den Ausschlag geben können, sind der Stromverbrauch, eine PVR-Funktion, Bildwiederholfrequenz und Bilddiagonale. Ehe man sich für ein Modell entscheidet, sollte man prüfen, welches Betriebssystem verwendet wird. Manche Hersteller lassen zudem nur die Möglichkeit zu, dass man bei den Streaming-Diensten nur die herstellereigenen Apps verwenden kann.

Smart TV: Die aktuellen besten 5 Modelle

RangFernseherEinschätzungInformationen
1Hisense H43MEC3050Hisense H43MEC3050Amazon:
Unsere Bewertung:
43 Zoll 3840 x 2160 Pixel Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
2Hisense H55MEC3050Hisense H55MEC3050Amazon:
Unsere Bewertung:
55 Zoll 3840 x 2160 Pixel Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
3Hisense H49MEC3050Hisense H49MEC3050Amazon:
Unsere Bewertung:
49 Zoll 3840 x 2160 Pixel Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
4Samsung UE65KU6079Samsung UE65KU6079Amazon:
Unsere Bewertung:
65 Zoll 3840 x 2160 Pixel Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich
5Samsung UE55KU6079Samsung UE55KU6079Amazon:
Unsere Bewertung:
55 Zoll 3840 x 2160 Pixel Technische DetailsDatenblatt Aktueller PreisPreisvergleich

Wer unentschieden ist, der könnte unsere Fernseher Kaufberatung sicherlich gut gebrauchen. Mit einigen Fragen rund um die eigenen Bedürfnisse kommt man zu Fernsehern, die passen sollte.

Fragen & Antworten: Smart TV

Bisher hat noch niemand eine Frage zum Thema Smart TV gestellt. Falls du Fragen hast - zögere nicht diese über das Formular unten zu an uns weiterzugeben!

Hat dir diese Seite gefallen?

Die Seite wurde bereits von 8 Besuchern bewertet. Durchschnittlich hat sie 5.00 von 5.00 Punkte bekommen! Und wie bewertest du die Seite? Gib uns einen Daumen hoch bzw. runter.