Fernseher, Beamer & Hifi

Kaufberatung & Informationen zu TV, Beamer und HiFi

Fernsehen im historischen Wandel

Fernseher
Moderner Fernseher

Beim Fernsehen handelt es sich um DAS Telekommunikationsmedium zum Übertragen von bewegten Bildern in schwarz-weiß oder Farbe in Kombination mit Ton. Die Bilder sind in zwei oder drei Dimensionen zu sehen.

Fernsehen ist ein Massenmedium für Informationen, Bildung und Nachrichten aber auch Unterhaltung und Werbung. Im Jahr 2013 besaßen 79% der weltweiten Haushalte einen Fernseher. Dabei hat das Gerät über die Zeit stark gewandelt. Der Ersatz von frühen sperrigen Röhrenfernsehern ist längst digitalen Flachbildschirmen mit vielfachen Funktionen gewichen.

Anfänge im 19. Jahrhundert

Übertragungssysteme der mechanischen Abtastung von Bildern waren Pionierverfahren im frühen 19. Jahrhundert, entwickelt zum Beispiel durch Alexander Bain und Frederick Bakewell. Ein 23-jähriger deutscher Student, Paul Julius Gottlieb Nipkow, erfand 1884 die Nipkow-Scheibe und patentierte sie. Dies war eine sich drehende Scheibe mit einem spiralförmigen Muster von Löchern darin, so dass jedes Loch eine Linie des Bildes abtastet.

Entwicklung der Röhrentechnik

Geschichte des TV
Bundesarchiv
Bild 183-71699-0003
CC-BY-SA 3.0
Quelle: Wikipedia

Constantin Perskyi hatte eines Tages das Wort 'Fernsehen' in einer Zeitung auf dem Internationalen Elektrizitätskongress auf der Internationalen Weltausstellung in Paris im August 1900 gelesen. Perskyis Arbeit untersuchte die bestehenden elektromechanischen Technologien. Im Jahre 1907 machten Entwicklungen in der Röhrentechnik von Lee de Forest und Arthur Korn das Design schließlich praktisch anwendbar.

Die erste Demonstration der augenblicklichen Übertragung von Bildern erfolgte in Paris im Jahre 1909. Im Jahr 1927 übertrug Baird ein Signal über eine Distanz von 705 km zwischen London und Glasgow. Die erste transatlantische Fernsehsignal zwischen London und New York erfolgte 1928. Im November 1926 errichteten Baird und Bernard Natan von Pathé Frankreichs erstes Fernsehunternehmen, Télévision-Baird-Natan. Bairds mechanisches System erreichte einen Höchstwert von 240 Zeilen Auflösung auf BBC-Fernsehsendungen im Jahr 1936.

Erste Übertragung in den 40ern

Der amerikanische Erfinder Charles Francis Jenkins gilt ebenfalls als Pionier des Fernsehens. Schon 1913 veröffentlichte er einen Artikel über "Motion Pictures by Wireless". Im Juni 1925 schließlich, führte er öffentlich eine synchronisiert Übertragung von Silhouetten-Bildern vor. Unterdessen entwickelte Léon Theremin in der Sowjetunion ein Verfahren mit 16 Zeilen Auflösung.

In den 1940er und 1950er Jahren gab es die ersten Übertragungen von Farbfernsehen, hierzu wurden zum Beispiel innovative Drei-Pistolen-Verfahren genutzt. Die Übertragung von Audio und Video durch digital verarbeitete Signale wurde schließlich in den 1990er Jahren realisiert.

Hat dir diese Seite gefallen?

Bisher haben 0 Besucher sich die Mühe gemacht und diese Seite bewertet. Wenn du der erste wärst, würden wir uns sehr freuen und du würdest uns damit sehr helfen.