Fernseher, Beamer & Hifi

Kaufberatung & Informationen zu TV, Beamer und HiFi

Beamer Leinwand - eine Einführung

Ob für echtes Kinofeeling in den eigenen vier Wänden oder zur Präsentation von Vorträgen im Beruf: Ein Beamer ist immer nur so gut wie die Beamer Leinwand auf die das Bild projiziert wird. Aber welche Arten von Beamer Leinwänden gibt es? Und worauf sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden?

Welche Beamer Leinwand Typen gibt es?

Im Folgenden gibt es eine kurze Übersicht zu den wichtigsten Leinwand-Typen auf dem Markt. Neben den einzelnen Typen findest du einen Link zu amazon.de, auf dem du so eine Leinwand direkt siehst.

Rollo-Leinwand

Eines der beliebtesten Beamer Leinwand Typen ist die Rollo-Leinwand. Diese lässt sich ganz unkompliziert in die, am oberen Rand befestigte, Metallleiste einrollen. Zur Auswahl stehen hier Beamer Leinwände, die via manuellem Schalter oder elektrisch via Fernbedienung eingerollt werden können. Nachteilig ist jedoch, dass das Leinwand-Gewebe hier recht dünn ausfällt, so dass die Entstehung von Wellen begünstigt wird. Der Filmgenuss wird dadurch aber nicht beeinflusst. Störend können die Wellen aber bei Präsentationen mit viel Text sein. Am unteren Ende besitzen Rollo-Leinwände zur Beschwerung eine Stange.

Passende Rolle-Leinwand

Stativ-Leinwand

Diese Beamer Leinwand verfügt über einen Leinwand Ständer an dem die Leinwand befestigt wird. Aufgrund ihrer Bauweise ist diese Leinwand perfekt für den mobilen Einsatz geeignet, da sie problemlos überall mit hingenommen werden kann. In Kombination mit Mini-Beamern und für Präsentationen ist die Stativ-Leinwand bestens geeignet. Für draußen ist diese Leinwand aber nicht geeignet, da sie nur im oberen Bereich befestigt wird und starker Wind dazu führt, dass die Leinwand hin und her schwenkt.

Passende Stativ-Leinwand

Rahmen-Leinwand

Wie der Name schon vermuten lässt, ist diese Beamer Leinwand in einen Rahmen gefasst. Dies verhindert die Entstehung von Wellen. Sie wird wie ein Bilderrahmen an der Wand befestigt und wirkt dadurch starr. Sie wird auch als Multiformat- oder Tension-Leinwand bezeichnet. Wer sich für diese Art von Beamer Leinwand entscheidet, sollte bedenken, dass hier eine große Wand mit viel Fläche benötigt wird und dass dauerhaft. Oftmals kommen diese Beamer Leinwände im Zuge eines Heimkinos zum Einsatz.

Passende Rahmen-Leinwand

Kurbel-Leinwand

Eine Kurbel-Leinwand befindet sich in einem Metallrahmen, der an der Wand befestigt wird. Bei einer Kurbel-Leinwand befinden sich je nach Modellvariante entweder auf der rechten oder auf der linken Seite eine Kurbel, worüber die Leinwand manuell heraus- und herein gekurbelt wird. Das hat im direkten Vergleich zur Rollo-Leinwand den großen Vorteil, dass sie millimetergenau auf die richtige Höhe heraus gekurbelt werden kann. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Kurbel-Leinwände in der Anschaffung günstiger als Motor-Leinwände sind. Geeignet sind Kurbel-Leinwände sowohl für die Montage an der Wand als auch an der Decke.

Passende Kurbel-Leinwand

Motor-Leinwand

Bei einer Motor-Leinwand kommt ein elektrischer Motor zum Einsatz, der die Leinwand auf Knopfdruck hinein- und hinausfährt. Wie die Kurbel-Leinwand kann diese Beamer Leinwand wahlweise an der Decke oder Wand montiert werden. Gesteuert werden diese Leinwände meistens mit einer Funkfern- oder Infrarotfernbedienung. In diesem Segment gibt es auch noch Multiformat-Leinwände, dessen obere schwarze Maskierung genau auf die Begrenzung vom projizierten Bild gefahren werden kann. Hier werden aber zwei Motoren benötigt, so dass diese Beamer Leinwände einen höheren Preis aufweisen.

Passende Motor-Leinwand

Faltrahmen-Leinwand

Eine Faltrahmen-Leinwand wird in einem Transportkasten aufbewahrt. Sie besteht aus einem stabilen Rahmen, der in der Regel aus Aluminium besteht und auf Standfüßen steht. Diese Leinwände müssen bei Gebrauch daher zunächst aufgebaut werden. Eignen sich aber bestens für den professionellen, mobilen Einsatz.

Passende Faltrahmen-Leinwand

Tisch-Leinwand

Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, kann diese Beamer Leinwand auf den Tisch gestellt werden. Diese Leinwände bestehen aus einem Tubus, der auf den Tisch gestellt wird und mit einer Halterung versehen ist, über den die Leinwand ganz einfach herausgezogen werden kann. Am besten geeignet ist diese Beamer Leinwand für den mobilen Einsatz, da diese Modelle eine sehr kompakte Bauweise aufweisen und aufgrund des geringen Gewichts leicht zu transportieren sind.

Passende Tisch-Leinwand

Welche Bildgröße sollte eine Beamer Leinwand aufweisen?

Bei einer Beamer Leinwand muss das Verhältnis von Bildgröße zum Betrachtungsabstand stimmen. Die Auflösung vom Bild gibt hier den minimalen Abstand vor. Wird dieser nicht eingehalten, können bei der Betrachtung der Leinwand einzelne Bildpunkte stören und zwar wenn man zu nah davor sitzt. Grundsätzlich gilt hier also: Je höher die Bildauflösung, desto näher darf man sich vor die Beamer Leinwand setzen. Der minimale Betrachtungswinkelabstand beträgt bei einer Full-HD-Auflösung ca. 1,7 mal die Bildbreite. Beispiel: Bei einem 4 Meter großen Abstand zur Beamer Leinwand sollte die Bildbreite nicht größer als 2,4 Meter sein. Die Leinwandhöhe richtet sich nach dem Seitenverhältnis. Beträgt das Seitenverhältnis 16:9 und die Breite 2,4 Meter, beträgt die Höhe 1,34 Meter.

Welches Format ist wann zu empfehlen?

Das Format wird auch als Seitenverhältnis bezeichnet. Blockbuster-Filme werden meistens im 21:9 Format gedreht. Wer mit seiner Beamer Leinwand bevorzugt Filme schauen möchte, sollte daher dieses Format wählen. Ein 21:9 Bild kann aber auch auf eine 16:9 Leinwand übertragen werden. Das hat aber den Nachteil, dass im oberen und unteren Bereich hellgraue Streifen das Filmerlebnis stören. Zu empfehlen sind hier Multiformat-Bildwände, die mit einer verstellbaren schwarzen Maskierung versehen sind.

Welcher Leinwand-Typ ist geeignet?

Beamer Leinwände unterscheidet man auch zwischen ihrer Pigmentierung und Beschichtung. Eine gute Beschichtung ist an einem guten Kontrast, Farben und insgesamt an einem einen hochwertigen Bild erkennbar. Für Heimkino-Fans, die Full-HD-Filme projizieren möchten, sollte daher unbedingt eine Leinwand mit hochwertiger Pigmentierung bevorzugt werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Beschichtung. Hier unterscheidet man zwischen matt und glänzend. Eine matte Oberfläche, reflektiert gleichmäßig und eignet sich daher fürs Filme schauen bestens. Eine glänzende Oberfläche ist nur für spezielle Anwendungen zu empfehlen, da sie in bestimmten Betrachtungswinkeln die Entstehung von glänzenden Flecken begünstigt.

Was bedeutet Gain-Faktor?

Der Gain-Faktor beschreibt bei einer Beamer Leinwand dessen Reflexionseigenschaften. Eine Beamer Leinwand, die das auftreffende Licht gleichmäßig in alle Richtungen reflektiert verfügt über einen Gain-Faktor von 1. Dieser Wert gewährleistet, dass alle Zuschauer, sowohl die die in der Mitte als auch die am Rand, ein gleich helles Bild sehen. Eine Beamer Leinwand mit einem hohen Gain-Faktor bündelt das Licht senkrecht zur Beamer Leinwand. Das führt dazu, dass die Zuschauer die mittig vor der Leinwand sitzen ein helleres Bild sehen, als die Zuschauer seitlich von der Leinwand. Soll die Beamer-Leinwand fürs Heimkino zum Einsatz kommen ist ein Gain-Faktor von 0,8 bis 1,2 zu empfehlen.

Welcher Tuchtyp ist geeignet?

Auch in diesem Bereich merkt man sofort ob es sich um eine hoch- oder minderwertige Beamer Leinwand handelt. Eine günstige Beamer Leinwand besteht in der Regel aus PVC-Kunststoff. Dieses Material ist zwar zu Beginn schön glatt, später bilden sich hier aber unschöne Falten, die enorm störend sind. Eine deutlich hochwertigere Form ist Gewebe, dass zwar zunächst etwas aushängen muss, damit es glatt wird, dafür bleibt es dann auch dauerhaft über viele Jahre hinweg in Form. Es besteht meistens aus Kohle- oder Glasfasern. Damit der Hintergrund des Bildes nicht durchschimmern kann, sollte die Beamer Leinwand eine schwarz gefärbte Rückseite aufweisen.

Warum sind die Preise teilweise stark unterschiedlich?

Die großen Preisunterschiede werden einem schnell klar, wenn man sich die verschiedenen Leinwandtypen bzw. die Materialien die zum Einsatz kommen, etwas genauer anschaut. So gibt es nicht nur große Material- und Verarbeitungsunterschiede zum Beispiel bei der Materialstärke vom Gehäuse sondern auch bei den Profilen der Beamer Leinwand. Höherpreisige Modelle besitzen zum Beispiel dicke Aluminiumprofile, die lackiert und veredelt sind. Günstige Beamer Leinwände besitzen ein deutlich dünneres Material und eine minderwertige Lackierung. Ein weiterer wichtiger Punkt, der sich auf den Preis einer Beamer Leinwand auswirkt, ist die Motorenart. Anstelle der höherpreisigen Rohrmotoren kommen bei günstigen Leinwänden lediglich sogenannte Getriebemotoren zum Einsatz. Wie bereits erwähnt gibt es natürlich auch Unterschiede bei der Tuchart. Auch hier macht sich der Preis bemerkbar. Höherpreisige Modelle erkennt man außerdem daran, dass das Leinwandtuch teilweise verklebt und gerade eingeklemmt wird. Das gewährleistet eine langanhaltend gute Planlage. Alles in allem macht dies recht schnell deutlich, dass man für eine hochwertige Beamer Leinwand schon bereits sein sollte etwas mehr zu bezahlen. Dann kann man von der hohen Qualität lange profitieren.

Beamer Leinwand - zwei Kaufempfehlungen

Die beiden folgenden Leinwände werden aktuell sehr oft gekauft, sind gut bewertet und eher Allround-Leinwände. Wer etwas spezielles sucht, der wird ggf. mit den beiden Vorschlägen nicht gut beraten sein. Da empfehlen wir oben den Berater etwas genauer zu lesen und das entsprechende Beispiel zu verwenden.

Rolloleinwand von ivoum...

Rolloleinwand von ivoum

Geeignet für 3D und Heimkino

NeupreisEUR 64.99
Aktualisierung 25.09.2017 18:16
Rolleleinwand von Jago...

Rolleleinwand von Jago

Stabiler Metallrahmen, bis 119 Zoll, 3D tauglich

NeupreisEUR 78.90
Aktualisierung 25.09.2017 18:16

Fazit zum Thema Beamer Leinwand

Wie bereits kurz angeschnitten, gibt es bei Beamer Leinwänden große Qualitäts- und Preisunterschiede. Umso wichtiger ist es die einzelnen Modelle im Bereich der Material- und Verarbeitungsqualität gründlich miteinander zu vergleichen. Allerdings gewährleistet ein hoher Preis nicht direkt hohe Qualität. Daher sollte man sich nicht nur auf den Preis verlassen. Besser ist es die einzelnen Eigenschaften der Leinwand genaustens zu begutachten. So können Fehlkäufe definitiv vermieden werden.

Fragen & Antworten: Beamer Leinwand

Bisher hat noch niemand eine Frage zum Thema Beamer Leinwand gestellt. Falls du Fragen hast - zögere nicht diese über das Formular unten zu an uns weiterzugeben!

Hat dir diese Seite gefallen?

Die Seite wurde bereits von 1 Besuchern bewertet. Durchschnittlich hat sie 5.00 von 5.00 Punkte bekommen! Und wie bewertest du die Seite? Gib uns einen Daumen hoch bzw. runter.